Interview mit Susanne Wolf zum Data Science Trainee Programm

Wie wird man eigentlich Data Scientist? Nicht erst seit unserem Besuch auf der IKOM wird uns diese Frage häufig gestellt. Mit unserer Chief Human Ressources Officer Susanne Wolf haben wir daher ein Interview geführt, um die wichtigsten Fragen zu klären.

Susanne, was für Trainee-Programme bietet Alexander Thamm an und welche Zielsetzung verfolg das Unternehmen damit?

Ziel unseres Data Science Trainee Programms ist es, qualifizierte Menschen langfristig für AT zu begeistern und ihre Fähigkeiten in einem spannenden beruflichen und vor allem innovativen Umfeld sowie zukunftsträchtigen Markt weiterzuentwickeln. Wir möchten die Trainees optimal auf ihre spätere Tätigkeit vorbereiten. Außerdem ermöglichen wir unseren Trainees die Perspektive, in ihrer zukünftigen Position Verantwortung zu übernehmen. Verbunden und zukunftsstark fördern wir die Bildung von Netzwerken und dem daraus resultierenden engen Austausch im Unternehmen sowie die langfristige Bindung an die Alexander Thamm GmbH. Wiederkehrende Alumni-Veranstaltungen garantieren auch nach Abschluss des Data Science Trainee Programm die Weiterführung der sehr guten Community.

Wie kann man sich einen klassischen Arbeitsalltag bei Alexander Thamm vorstellen?

Von Tag 1 an unterstützen die Trainees unsere erfahrenen Data Scientists auf echten Kundenprojekten. Um verschiedene Industrien sowie Projekte kennen zu lernen, rotieren die Trainees jedes Quartal und werden somit unterschiedlichen Teams zugeordnet.

Jeder Data Science Trainee bekommt einen Mentor an die Seite gestellt. Dieser begleitet ihn intensiv durch das Trainee Programm. Hinzu kommen verbindliche und persönliche Gespräche mit dem Mentor, die insbesondere dem Erwartungsabgleich, dem Entwicklungsfortschritt und der Perspektiven-Abstimmung dienen. Das Schöne daran ist, dass alle Mentoren entweder selbst das „Data Science Trainee Programm“ der Alexander Thamm GmbH durchlaufen haben, oder sie wissen worauf es ankommt, um ein guter Data Scientist zu werden. Sie stehen den Trainees jederzeit gerne Rede und Antwort.

Welche Voraussetzungen für einen Einstieg bei AT sind dabei notwendig?

Neben einem Studiengang mit stark quantitativer Ausrichtung ist besonders das „I Love Data“ wichtig, also die Affinität zu Daten. Dazu gehört der sichere Umgang in einer der gängigen Programmiersprachen sowie ausgeprägte analytische Fähigkeiten.

Gibt es für Stellen bei der Alexander Thamm GmbH bestimmte Bewerbungsfristen bzw. hat das „Data Science Trainee Programm“ feste Starttermine?

Nein, es gibt keine festen Starttermine und auch keine Bewerberfristen. Das Programm richtet sich in erster Linie an Hochschulabsolventen. Im Gegensatz zu Konzernen gibt es bei der Alexander Thamm GmbH auch keinen festen Startzeitpunkt für das Data Science Trainee Programm. Das Eintrittsdatum wird individuell vereinbart. Zu Beginn des Trainee Programms wird für jeden Trainee eine Bedarfsanalyse erstellt und gemeinsam mit ihm eine persönliche Roadmap entwickelt. Während des gesamten Programms begleiten wir den Kandidaten mit kontinuierlichen Weiterbildungsmaßnahmen sowie internen und externen Trainings, Workshops und Seminaren.

Wie viele Trainees stellt die Alexander Thamm GmbH pro Jahr ein?

Unser Data Science Trainee Programm und die Zahl der eingestellten Trainees wächst mit jedem Jahr und orientiert sich am Ressourcen-Bedarf, bzw. der Auslastung der Projekte. Dieses Jahr können wir bereits schon 12 Einstellungen für das Trainee Programm verzeichnen. Die Trainee-Stellen werden derzeit an unserem Hauptstandort in München angeboten. Aber eventuell auch schon bald in Berlin – wer weiß.

Wie läuft der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen bei AT ab?

Die Unterlagen können bequem über jobs@alexanderthamm.com eingereicht werden. Zuvor lohnt es sich, einen Blick auf unsere Karriereseite auf der Website zu werfen. Nach Eingang der Unterlagen findet zunächst eine Prüfung der Mindestkriterien durch das HR- Team der Alexander Thamm GmbH in München statt. Im Anschluss werden die Bewerbungen an die Fachbereiche weitergeleitet.

Wir haben hier einen dreistufigen Recruiting-Prozess eingeführt, den jeder Kandidat durchläuft. Wenn die Bewerbungsdokumente des Kandidaten überzeugen, erhalten die Bewerber eine Einladung zum Telefoninterview. Ist das Gespräch erfolgreich, findet im nächsten Schritt ein persönliches Einzelinterview statt oder wir laden den Bewerber zu einem eintägigen Auswahltag (inkl. persönl. Interview) nach München ein, in dem der Kandidat seine Fach- und Sozialkompetenzen unter Beweis stellen kann. Wenn auch dieser Schritt erfolgreich gemeistert wurde und der Bewerber uns mit seinen Fähigkeiten überzeugt hat, steht einer Einstellung als Mitarbeiter bei AT nichts mehr im Wege.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es dir besonders an? Was erwartest du von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Abhängig von der jeweiligen Position, spielen unterschiedliche Kompetenzen eine Rolle. Für alle ist die Begeisterungsfähigkeit für aktuelle Data Science Trends sowie eine ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung sehr wichtig. Ebenso von Vorteil sind ein selbstbewusstes Auftreten und Kommunikation-Skills. Für mich sind neben dem fachlichen Know-how das Culture Fit und die intrinsische Motivation die Treiber für einen potenziellen Kandidaten.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die sich für eine Stelle bei uns bewerben wollen?

Authentisches Auftreten, auf jeden Fall die Affinität zu Daten sowie die analytischen Fähigkeiten. Die Freude am Umgang mit Menschen sowie die projektbezogene Arbeit und Hands-on-Persönlichkeit sind weitere wichtige Kriterien. Die Bereitschaft zu lernen und sich stetig weiterzuentwickeln runden das Profil eines potenziellen Kandidaten ab. Unser unvergleichbarer Teamspirit, zusammen mit den 6 AT-Werten Neugier, Offenheit, Begeisterung, gegenseitiges Vertrauen, Verantwortung und Excellence – damit sollte sich der Kandidaten identifizieren können.

So kommt es nicht selten vor, dass nach Feierabend die Kollegen noch kickern oder im Sommer gemeinsam in den Biergarten gehen. Wie suchen junge Mitarbeiter, die mit uns das Unternehmen vorantreiben – ganz nach dem Motto: „Join our Data Journey“.

Tags

top