Cloud Computing – Ein Ratgeber für Einsteiger

von | 20. November 2020 | Grundlagen

Das Cloud Computing beeinflusst die gesamte Arbeitswelt und hat sich mit der Zeit zu einem unverzichtbaren Bestandteil entwickelt. Aus diesem Grund zeigen wir in diesem Beitrag auf, worauf es bei diesem System ankommt und wo die Bezüge zur modernen Arbeitswelt liegen.

Was ist Cloud Computing?

Beim Cloud Computing handelt es sich um die Bereitstellung von Servern, Datenbanken, Speichern und vielen weiteren Funktionsträgern. Die Besonderheit des Cloud Computings ist jedoch, dass die gesamte Bereitstellung über das Internet erfolgt. Dies sorgt für mehr Flexibilität und vor allem für eine Vereinheitlichung sämtlicher Daten, um diese zielgerichtet und sicher abrufen zu können. In Verbindung mit weitreichenden Systemen und Lösungen bietet der Ansatz eine deutliche Vereinfachung, um zentral und sicher auf alle relevanten Datensätze zurückgreifen zu können.


Eine Unterscheidung zu den gängigen Speicher- und Verwaltungslösungen stellt die Abrechnung der Dienste dar. Diese basiert in den meisten Fällen ausschließlich auf der konkreten Nutzung, wodurch keine festen Beträge bezahlt werden müssen. Das Cloud Computing ist daher ein neuer und digitaler Ansatz, um die Speicherung und Verwaltung von Daten universell zu vereinfachen. In diesem Beitrag zeigen wir, wo die Vor- und Nachteile dieses Ansatzes liegen und für wen Cloud Computing im praktischen Betrieb geeignet ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für wen eignet sich Cloud Computing?


Sowohl kleine Betriebe und Start-ups als auch globale Großunternehmen profitieren von Cloud Computing. Dabei sollten die folgenden Aspekte und Aufgaben beachtet werden.

Speichern und Sichern von Datensätzen

Ein kosteneffizienter und sicherer Datenschutz ist entscheidend, um die eigenen Konzepte zu verbessern. Durch die Übertragung der Datensätze an ein externes Cloudspeichersystem kann an jedem Standort auf die neu gespeicherten Elemente zurückgegriffen werden.

Streaming von Bildinhalten

Um dauerhaft mit der eigenen Zielgruppe in Kontakt zu bleiben, ist das Streaming von Bildinhalten ein wichtiger Ansatz des Cloud Computings. Durch die zusätzliche Speicherung dieser Angaben bleiben die Inhalte auch nachträglich an jedem Ort sicher und eindeutig abrufbar.

Analyse von Datensätzen

Zur Unterteilung einzelner Teams lassen sich auch Datensätze wirksam und sicher analysieren. Hierzu bieten sich Clouddienste in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Machine Learning an. Auf diese Weise lassen sich klar Erkenntnisse und Angaben generieren.

Anwendungen testen und erstellen

Mit ausführlichen Tests für neue Anwendungen lässt sich der Zeitaufwand für die damit verbundene Entwicklung deutlich senken. Hierbei spielt die Skalierbarkeit der Cloudsysteme eine entscheidende Rolle, um die Anwendungen in Echtzeit zu prüfen und neu zu strukturieren.

Erstellung cloudnativer Anwendungen

API-Anwendungen und ähnliche Verknüpfungen sorgen für eine schnelle und einfache Anpassung wichtiger Datenangaben. Dies macht es leicht, die Kommunikation umfassend zu steuern und die damit verbundenen Webanwendungen rund um die Cloud stetig abrufbar zu gestalten.

Die vielen Möglichkeiten zur Anwendung im Bereich Cloud Computing zeigen, dass jedes Unternehmen auf einzelne Leistungen zurückgreift. Dies beginnt bereits bei der Nutzung kleiner Cloudspeicher, um das Arbeiten zeit- und standortunabhängig zu gestalten. Die zahlreichen Lösungen, Systeme und Anwendungen machen an dieser Stelle einen guten Eindruck und sind schon heute dem Potenzial vieler Unternehmen überlegen. Dennoch ist es für Unternehmen entscheidend, sich Schritt für Schritt den neuen Innovationen zu öffnen und bestehende Konzepte zu erweitern.

Vorteile

Mit innovativen Speicherfunktionen fällt es leicht, die Investitionskosten zu senken. Die Speicher- und Datenbanksysteme lassen sich individuell und exakt anhand der tatsächlichen Nutzung ausrichten. Dadurch muss nicht länger für ungenutzte Ressourcen bezahlt werden, was die Ausrichtung der professionellen Computing-Systeme im Betrieb deutlich erweitert.

Auch die Skalierbarkeit spielt eine entscheidende Rolle, was im praktischen Alltag für deutlich mehr Qualität sorgen kann. Dies macht es deutlich leichter, die IT-Ressourcen passgenau zu steuern und von einer produktiven Ausrichtung zu profitieren. Wenn mehr Speicherplatz benötigt wird, lassen sich die Systeme ohne viel Aufwand erweitern, wodurch sich die Rechenleistung steigern lässt.

Ein weiterer Vorteil entsteht durch die enorme Leistung und die damit verbundene Geschwindigkeit. Digitale Speicher sind stetig erreichbar und sorgen an jedem Ort für einen reibungslosen Zugriff. Dies macht es in der Praxis auch für Unternehmen deutlich einfacher, schnell und effizient auf die nötigen Funktionen zurückzugreifen und den Komfort zu erweitern. Durch geringere Netzwerklatenzen und eine lokale Speicherung in der Nähe wird das Cloud Computing zu einer wirksamen Betriebslösung

Ebenfalls entscheidend sind Sicherheit und Verlässlichkeit, was mit den praktischen Systemen stets gewährleistet bleibt. Datensicherung und Notfallwiederherstellungen sind problemlos möglich, wodurch die Konzepte in den meisten Fällen allen datenschutzrechtlichen Richtlinien entsprechen. Auf diese Weise fällt es leicht, Datensätze, Apps und Infrastrukturen vor Bedrohungen zu schützen.

Nachteile

Wer seine Datensätze gerne über ein hauseigenes und verfügbares System abruft, wird im Cloud Computing an seine Grenzen stoßen. Ohne eine aktive Internetverbindung lassen sich die Details nicht abrufen, da diese in der Regel ausschließlich digital gespeichert sind. Mit einer langsamen Verbindung lässt sich die Technologie zwar nutzen, die Geschwindigkeit leidet dann jedoch deutlich.

In den meisten Fällen sind die Datensätze ohne ein lokales Backup oder einen physikalischen Schutz gespeichert. Auch wenn sie grundsätzlich über mehrere Server vor einem Absturz gesichert sind, lassen sich die Angaben in einer Ausnahmesituation anschließend nicht wiederherstellen. Bei lokalen Backups besteht diese Gefahr nicht, wodurch eine Absicherung deutlich einfacher möglich wird.

Ebenfalls kritisch ist die Abhängigkeit zu den jeweiligen Dienstleistern für neue Cloudsysteme. Problematisch ist, dass die Datenverfügbarkeit in der Cloud meist an ein konkretes Abo beim jeweiligen Dienstleister gebunden ist. Der Wechsel zu einem anderen Cloud-Anbieter gestaltet sich oft schwierig und aufwendig, weshalb die gewünschte Unabhängigkeit schnell verloren geht.

Vorteile Nachteile Cloud Computing
Vor- und Nachteile von Cloud Computing Lösungen

Unterschiedliche Arten von Cloud Diensten

Rund um die zahlreichen Clouddienstleister haben sich anhand des Anwendungsbereichs zahlreiche Lösungen und Systeme etablieren können. Diese machen die Cloud und die damit verbundenen Ansätze deutlich flexibler.

IaaS – Infrastructure as a-Service

Durch den IaaS-Ansatz werden IT-Ressourcen wie die Netzwerkkapazitäten sowie die Rechenleistung digital zur Verfügung gestellt. Dadurch müssen keine hochpreisigen Hardwareprodukte erworben werden, was die Ausrichtung im täglichen Betrieb deutlich vereinfacht. Konkret bedeutet dies zudem günstigere Kosten für die Speichernutzung.

SaaS – Software as a-Service

Beim SaaS-Ansatz steht die Cloud im Mittelpunkt des Geschehens. Hierbei haben die Nutzer Zugriff auf eine Softwarelösung, die direkt mit der Cloud verbunden ist. Auf diese Weise müssen keine separaten Programme gekauft und installiert werden. Durch das Cloud Computing sind die mit der Software verbundenen Inhalte umfassend gesichert und lassen sich weltweit abrufen.

PaaS – Platform as a-Service

Rund um den PaaS-Ansatz steht den Nutzern eine gesamte Plattform für den reibungslosen Betrieb zur Verfügung. Dadurch können sich Unternehmen optimal auf die Entwicklung fokussieren, ohne sich um die technische Infrastruktur kümmern zu müssen. Auch die gemeinsame Kooperation im Team bleibt dadurch zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

WaaS – Workplace as a-Service

Der WaaS-Ansatz ist die wohl komplexeste Strategie im Cloud Computing. Bei dieser erhält der Nutzer einen vollständigen Arbeitsplatz, der sowohl die Software als auch die Hardware umfasst. In den meisten Fällen basiert das Konzept auf einer konkreten Vermietung, wodurch sich der Arbeitsplatz inklusive der Cloud-Verknüpfung für einen bestimmten Zeitraum nutzen lässt.

Die zahlreichen Servicemodelle

Rund um die Cloud haben sich vier Ansätze herausgebildet, um zu jedem Bedarf eine geeignete und passgenaue Lösung anzubieten. Die unterschiedlichen Varianten machen es deutlich einfacher, sich der vorhandenen Architektur exakt anzupassen und eine vollwertige Nutzung des Systems zu ermöglichen. Die folgenden Optionen bietet das Cloud Computing an dieser Stelle:

Public Cloud

Mit der Public Cloud ist ein öffentlicher Ansatz vorhanden, bei dem die Ressourcen des Speichers durch einen externen Cloudanbieter über das Internet bereitgestellt werden. Dieser sorgt zudem für die Wartung und Erweiterung der Cloud und ermöglicht eine kompakte Verwaltung. Durch die Zahlung einer monatlichen Summe erhalten die Nutzer Zugriff auf das Cloudsystem.

Private Cloud

Bei der Private Cloud handelt es sich um eine Nutzung, die ausschließlich für das jeweilige Unternehmen vorgesehen ist. Diese Cloudsysteme können sich sowohl vor Ort im Unternehmen befinden als auch auf Basis externer Dienstleister gestaltet werden. Die Verwaltung erfolgt jedoch ausschließlich im privaten Netzwerk, was sich auf die gesamte Abwicklung bezieht.

Hybride Cloud

Bei einer hybriden Cloud handelt es sich um eine Kombination aus öffentlicher und privater Cloud. Dies macht es möglich, die Flexibilität zu steigern und wichtige Datensätze zwischen den verschiedenen Bereichen zu bewegen. Sicherheit und Struktur bleiben dank der bereits bestehenden Infrastruktur stets erhalten und ermöglichen eine kompakte Nutzung.

Community Cloud

Mit einer Community Cloud wird der Zugriff direkt auf eine exakt festgelegte Gruppe beschränkt. Dies ermöglicht beispielsweise eine umfassende Anwendung in bestimmten Arbeitskreisen und Gruppen, die an der Entwicklung neuer Lösungen arbeiten. Dies macht die Community Cloud zu einem privaten und gut gesicherten Ansatz, um alle wichtigen Elemente universell abzurufen.

Ein wichtiger Teil der Arbeit 4.0

Im Bereich Arbeit 4.0 übernehmen die Lösungen im Bereich Cloud Computing eine zunehmend wichtige Rolle, um die Automatisierung und die damit verbundenen Ansätze wirksam voranzutreiben. Die Cloud ist an dieser Stelle ein Garant für die örtlich und zeitlich unabhängige Arbeit. Dies macht es auch aus Sicht der Anwender deutlich einfacher, neue Ansätze und Innovationen zu integrieren und die branchenunabhängige Flexibilität durch die Cloud zu steigern.

Genau diese Flexibilität ist der wohl wichtigste Ansatz im Cloud Computing, von dem jeder Betrieb profitieren kann. In Verbindung mit zunehmender Virtualisierung wird ein universeller Einsatz der Cloud vereinfacht, um die Hardware-Ressourcen Schritt für Schritt zu digitalisieren. Dies ist nicht nur platzsparend, sondern besonders für global aktive Unternehmen ein wichtiger Ansatz für einen größeren Mehrwert. Rund um die Arbeit 4.0 trägt die Cloud daher zu neuen Innovationen bei.

Vielfältige Anwendungsbereiche an jedem Ort

Ein Blick auf die konkrete Anwendung im Bereich Cloud Computing zeigt, dass beinahe jede Branche auf derartige Lösungen angewiesen ist. Besonders im Unternehmen spielt die Cloud mittlerweile eine entscheidende Rolle, da sie für eine zeitliche und inhaltliche Vereinfachung sorgt. Dies macht es aus Sicht der Nutzer deutlich effizienter, auf die geeigneten Systeme zurückzugreifen und von passenden Anwendungen zu profitieren. Cloudnative Anwendungen sind auch innerhalb der Webentwicklung längst nicht mehr wegzudenken und ermöglichen Aktualisierungen in Echtzeit.

Auch für weitere Dienstleister im digitalen Raum entwickelt sich das Cloud Computing zu einer wirksamen und sicheren Umsetzung. Dies macht den digitalen Arbeitsplatz deutlich praktischer, der in vielen Fällen ausschließlich an einen Computer und das damit verbundene Zubehör gebunden ist. Entwickler, Programmierer, Texter, Berater und viele weitere Berufsgruppen greifen daher auf die einfachen und digitalen Systeme im Alltag zurück und setzen auf den Komfort der Cloud.

Die stetige Digitalisierung und das eng damit verbundene Cloud Computing machen sich jedoch auch in vielen weiteren Branchen bemerkbar. Übertragungen und Webinare sind ebenfalls häufig mit der Cloud abgesichert und werden automatisch hochgeladen. Gleiches gilt im rechtlichen Bereich und in der Medizin, wobei Bildschirmübertragungen und digitale Beratungen längst zum Alltag gehören. In dieser Hinsicht lohnt es sich, für eine stetig moderne und digitale Anwendung zu sorgen und das Cloud Computing als wirksames Mittel zu nutzen. So bleibt die Flexibilität in jeder Branche erhalten.

Anbieter im Bereich Cloud Computing

Rund um die Cloud haben sich mit dem zunehmenden Trend zahlreiche Anbieter durchsetzen können. Wir möchten hier einen kurzen Überblick über die drei wichtigsten Anbieter geben und stellen die damit verbundenen Funktionen kurz vor:

1) Amazon Web Services

Seit Beginn der Cloud Entwicklung konnte sich Amazon Web Services mit vielfältigen Cloudanwendungen am Markt etablieren. Hierbei bietet die AWS Cloud zahlreiche Leistungen für Unternehmen, bei denen künstliche Intelligenz eine zentrale Rolle spielt. Durch die virtuellen Server werden Speicherung und Verwaltung rund um betriebliche Datensätze deutlich vereinfacht.

2) Google Cloud

Besonders für Unternehmen hat sich die Google Cloud zu einem wichtigen und mächtigen Instrument entwickelt. Durch Google Ads verbindet sie das Cloud Computing mit konkreten Leistungen im Bereich Marketing. Dadurch sind die vielen Funktionen und Anwendungen rund um Google ausgezeichnet miteinander vernetzt und ergänzen sich.

3) Microsoft Azure

Bei Microsoft Azure handelt es sich um eine weitere Cloud Plattform. Mit ihr lassen sich Design, Virtualisierung, Entwicklung, Hosting und Management verbinden, wobei eine aktive Verknüpfung zu allen gängigen Microsoft Dynamics Lösungen besteht. In Verbindung mit der Cloud lassen sich die Daten aus Microsoft-Programmen sicher verwalten.

Sicherheit und Datenschutz im Cloud Computing

Bei den vorgestellten Anbietern im Cloud Computing müssen sich die Nutzer keine Sorgen um die Einhaltung der Vorgaben zum Datenschutz machen. Die Infrastruktur ist in der Regel darauf ausgelegt, was vor allem bei privaten Cloudsystemen für Unternehmen zu einer wichtigen Grundlage wird. Eine Zertifizierung der jeweiligen Angebote nach ISO 27001 verschafft zusätzliche Sicherheit und garantiert, dass Sicherheitsmechanismen wie die Verschlüsselung treffend integriert werden. Auch die zusätzliche Authentifizierung von Benutzern und Administratoren trägt zusätzlich zur Sicherheit im System bei und sorgt dafür, dass einer einheitlichen Cloudnutzung nichts im Weg steht.

Im Cloud Computing ist die betriebliche Sicherheit durch eine redundante Architektur sowie durch ein gesichertes Disaster Recovery Testing geschützt. Auch die zusätzlich gesicherten Rechenzentren tragen zu diesem Eindruck bei und ermöglichen einen effektiven und wirksamen Speicher. Innerhalb der Anwendung kommt die Sicherheit beim Cloud Computing bestens zur Geltung, wodurch die Datensätze umfassend verschlüsselt und bei Bedarf gesperrt werden. Dadurch lässt sich in jeder Hinsicht gewährleisten, dass ein Zugriff nur für die Berechtigten möglich wird.

Cloud Computing Study Survey

Unser Fazit

Das Cloud Computing bietet eine enorme Sicherheit und macht den Abruf und die Datennutzung praktischer.Aus diesem Grund lohnt es sich für die meisten Betriebe und Firmen, auf die vielfältigen und exakt skalierbaren Speichersysteme zurückzugreifen. Mit Lösungen wie dem gesamten SaaS-Ansatz lassen sich ganze Softwarelösungen zur praktischen Umsetzung nutzen, um von einer wirksamen und praktischen Anwendung zu profitieren. Aus diesem Grund lohnt es sich für jedes Unternehmen, die Zeichen der Zeit zu beachten und das Cloud Computing zu nutzen.

Data Navigator Newsletter

0 Kommentare

Weitere Inhalte

Use Cases

Entdecken Sie unsere Use Cases aus unseren Kundenprojekten.

Webinare

Best Practices und Industry Exchanges. Entdecken Sie kommende und vergangene Webinare.

Whitepaper

Mit unseren Whitepapern, Case Studies und Studien erfahren Sie mehr über den Einsatz von Data & AI in Ihrer Branche.