#InsideAT – Unser neuer Data Engineer Dennis Wagner

von | 4. März 2021 | [at] News

In unserer #InsideAT Serie stellen wir regelmäßig neue Mitarbeiter vor. Heute ist Dennis Wagner an der Reihe. Er startet bei uns als Data Engineer – im Interview erzählt er uns, was ihn dazu getrieben hat, welchen Background er hat und wie er sein Leben neben der Arbeit am liebsten verbringt.

Welche Position übernimmst du bei AT?

Ich bin bei AT erst einmal als Data Engineer Trainee angestellt, mit Haupterfahrungen in Python, Java und SQL.

Wie bist du auf AT aufmerksam geworden? 

Auf AT bin ich über eine Stellenanzeige auf indeed aufmerksam geworden, die sehr interessant klang.

Wieso hast du dich für AT entschieden?

Bei den Bewerbungsgesprächen hat mich direkt der entspannte und freundliche Umgang angesprochen, wie z.B. dass man sich direkt duzt. Je mehr ich dabei über AT, die Zielsetzungen, die Arbeitsweise etc erfahren habe, desto mehr habe ich gemerkt, wie gut sich das mit meinen eigenen Vorstellungen deckt.

Worauf freust du dich am meisten?

Ich freue mich darauf, Neues zu lernen, mich persönlich weiterzuentwickeln, an meinem ersten Projekt mitzuarbeiten und endlich einmal meine Kenntnisse und Erfahrungen in größerem Umfang praktisch einbringen zu können.

Was hast du vorher gemacht?

Ich habe die letzten Jahre Informatik in Marburg studiert. Finanziert habe ich das mit verschiedenen Nebenjobs: Erst als Bauhelfer auf dem Betonbau, dann als Promoter auf Brettspiel-Messen und die letzten Semester hauptsächlich als Tutor für verschiedene Universitätsmodule.

Wo bist du gebohren und aufgewachsen?

In Berndorf, einem Dorf in Waldeck-Frankenberg, in Hessen. Ich denke auf dem Dorf aufzuwachsen, wo man nach ein paar Minuten in der Natur ist und schon als Kind sehr frei die Gegend erkunden kann, hat definitiv was für sich. Allerdings bin ich meiner jetzigen Lebensphase auch sehr froh, in einer Stadt wie Leipzig zu wohnen.

Was machst du in deiner Freizeit?

Zur Zeit beschränkt es sich durch Corona hauptsächlich mit meinen WG-Mitbewohnern chillen. Ich hoffe aber bald wieder Hobbys wie Klettern nachgehen zu können und vielleicht irgendwann auch mal wieder auf eine Party zu gehen.

Was war dein bisher liebstes Reiseziel und wohin möchtest du auf jeden Fall noch reisen?

Bisher haben mich alle Urlaube, bei denen Sonne, Strand und Meer zusammenkommen, sehr begeistert. Da habe ich auf jeden Fall vor, noch ein paar Strände zu besuchen und Surfen zu lernen. Außerdem finde ich Asien sehr interessant, auch wenn ich bisher nie da war, ist das auch etwas, das noch auf meiner Bucket-List steht.

Welches Buch hast du als letztes gelesen?

Zuletzt habe ich nochmal in einem Anflug von Nostalgie das Ende der Wellenläufer-Trilogie gelesen. Eine deutsche Fantasy-Roman-Reihe, die ich aus meiner Jugend in sehr positiver Erinnerung hatte und mir auch jetzt dachte, dass sie sehr originell und schön geschrieben ist.

Was war früher dein liebstes Schulfach?

Ich mochte den Ethikunterricht sehr. Die kritische Auseinandersetzung mit philosophischen Ansätzen hat mir großen Spaß gemacht.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Data Navigator Newsletter

Weitere Blogartikel die Sie interessieren könnten