Machbarkeitsanalyse zu Predictive Maintenance

Machbarkeitsanalyse zu Predictive Maintenance

Die Möglichkeit, Ersatzteilebedarfe für Fahrzeuge im Außeneinsatz, soll analysiert werden in Hinblick auf Optimierung der Lagerhaltung.

Herausforderung

Eine Bundesbehörde erlebt eine große Diskrepanz zwi-schen tatsächlichem Bedarf und dem Vorrat an Ersatz-teilen für ihre Fahrzeuge in dezentralisierten Ersatzteile-lagern. Durch eine Machbarkeitsanalyse soll eruiert werden, ob der Ersatzteilebedarf durch Einsatz von Predictive Maintenance vorhergesagt und die Lagerhaltung dadurch optimiert werden kann.

Lösung

Erarbeitung eines Datenmodells der verfügbaren Daten-quellen in enger Abstimmung mit Fachexperten.Einbindung externer Datenquellen wie Wetter- und Land-nutzungsdaten, und Interpolation dieser, um sie auf die Geopositionen der Fahrzeuge übertragen zu können.Entwicklung einfacher statistische Modelle auf PoC-Basis, um Teileausfälle vorherzusagen.

Ergebnis

In der Bundesbehörde wurde eine Sensibilisierung für die Anforderung an Datenbeständen und deren Verfügbarkeit für die Durchführung von Data-Science-Projekten erreicht.Beispielhafte Ergebnisse der statistischen Modelle können verwendet werden, um den Use Case intern weiter voran-zutreiben.

top