#InsideAT – Unser neuer Junior Data Engineer Victor Seifert

In unserer #InsideAT Serie stellen wir regelmäßig neue Mitarbeiter vor. Heute ist Victor Seifert an der Reihe. Er startet bei uns als Junior Data Engineer – im Interview erzählt er uns, was ihn dazu getrieben hat, welchen Background er hat und wie er sein Leben neben der Arbeit am liebsten verbringt.

Welche Position übernimmst du bei AT?

Victor Seifert: Ich bin seit dem 1.1.2019 Junior Data Engineer bei AT.

Wie bist du auf AT aufmerksam geworden?

Victor Seifert: Ich habe schon in den letzten zwei Jahren während meines Masters an der Universität zwei Tage die Woche bei AT gearbeitet – das erste Mal auf AT aufmerksam geworden bin ich bei der Suche nach einem Werkstudentenjob, bei dem ich nicht nur repetitive Aufgaben erledige, sondern gefordert und gefördert werde.

Wieso hast du dich für AT entschieden?

Victor Seifert: Die entspannte, kollegiale Atmosphäre sowie das breitgefächerte Einsatzfeld und fachliche Umfeld hat mich während meiner Werkstudentenzeit beeindruckt.

Worauf freust du dich am meisten?

Victor Seifert: Am meisten freue ich mich auf die Aussicht von der Dachterrasse über München auf die Berge.

Was hast du vorher gemacht?

Victor Seifert: Vor meiner Zeit als Werkstudent bei AT habe ich als Werkstudent-Softwareentwickler bei einer Firma für automatisiertes Password & Access Management gearbeitet.

Was machst du in deiner Freizeit?

Victor Seifert: PC spielen, laufen, lesen, essen, schlafen.

Was war dein bisher liebstes Reiseziel und wohin möchtest du auf jeden Fall noch reisen?

Victor Seifert: Mein liebstes Reiseziel war Nepal, einerseits, weil ich eines Morgens durch Zufall während des Holi-Festivals in Kathmandu war, andererseits haben mich die majestätischen Gebirgszüge des Himalayas während mehrwöchigen Trekkingtouren tief beeindruckt.

Was war als Kind dein Traumberuf?

Victor Seifert: Als Kind wollte ich Offizier in der Bundeswehr werden – was ich nach dem Abitur auch fast geworden wäre. Ich habe mich dann aber 5 Tage vor dem Einzug gegen eine Laufbahn bei der Luftwaffe entschieden, hauptsächlich, weil mich die lange Verpflichtungszeit (15 Jahre) abgeschreckt hat.

Was ist deine Lieblingsserie?

Victor Seifert: Meine Lieblingsserie ist „iZombie“ von Rob Thomas.

Was sind deine drei wichtigsten Arbeitsutensilien?

Victor Seifert: Mein Hirn, StackOverflow und ein Notepad.

Welches Buch hast du als letztes gelesen?

Victor Seifert: Momentan lese ich „Burmese Days“ von George Orwell.

Auf was könntest du im Reisekoffer auf keinen Fall verzichten?

Victor Seifert: Ich bin noch nie mit Koffer verreist, aber in meinem Rucksack befinden sich zu jeder Zeit mindestens zwei, drei Bücher sowie mein Reisetagebuch.

Was war früher dein liebstes Schulfach?

Victor Seifert: Mathe oder Psychologie.

Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?

Victor Seifert: Für einen Wohnungsbrand. Ansonsten fällt mir kein Grund ein mitten in der Nacht mein Bett zu verlassen.

Ihr interessiert euch auch für eine Tätigkeit bei Alexander Thamm? Dann werft auf jeden Fall einen Blick auf unsere aktuellen Stellenausschreibungen.

Stellenanzeigen

Tags

top