AT_Logo

Identifikation von Kartell-Verdachtsfällen​

Mithilfe von „Screening“-Algorithmen können eventuelle Preisabsprachen erkannt werden.

Herausforderung

  • Ein international tätiger Konzern möchte Lieferantenverhalten im Bieterverfahren analysieren, um mögliche Verdachtsfälle für Preisabsprachen zu identifizieren

  • Die Daten kommen aus unterschiedlichen Quellsystemen (z.B. Auktions-Tools o. Vergabeportal eVergabe) und sind sehr komplex​

Lösung

  • Eine Datenpipeline zum Laden der Daten aus unterschiedlichen Systemen sowie Aufbereitung und Bereitstellung der Daten für die Analyse

  • Umsetzung einer Reihe von ausgewählten Algorithmen zur Erkennung von verdächtigen Verhaltensmustern

  • Erstellung eines kundenspezifischen Dashboards, um die Screening-Ergebnisse für verschiedene relevante Stakeholder verständlich darzustellen

Ergebnis

  • Die Bedarfsträger bekommen eine Übersicht der auffälligsten Lieferanten-Verhalten

  • Der Konzern kann Verdachtsfälle schnell identifizieren und gezielt weiter verfolgen

Haben Sie Interesse an eigenen Use Cases?