whitepaper-quality-analytics-frueherkennung-fuer-qualitaetsproblemen_v2

 

Bislang war es so: Wenn in einem Auto ein Fehler auftrat, musste der Wagen zur Reparatur oder Wartung in die Werkstatt. Dort wurde zunächst eine Fehleranalyse vorgenommen, wenn nötig Ersatzteile bestellt und anschließend die Behebung des Defekts vorgenommen. Wurde ein generelles Problem erkannt, konnte im Anschluss der Produktionsprozess umgestellt oder angepasst werden. Ein Vorgang, der im schlimmsten Fall bis zu mehrere Wochen und gar Monate dauern konnte.

Diese Logik wird durch die neuen Möglichkeiten, die sich durch Field Quality Analytics – der frühzeitigen Problemerkennung – bieten, vollständig auf den Kopf gestellt.
Noch bevor ein Fehler auftritt, kann während des laufenden Betriebs die Wahrscheinlichkeit eines Defekts vorhergesagt werden. Dadurch verkürzen sich nicht nur die Wartungszeiten, sie können zu einem Teil sogar ganz vermieden werden. Zudem lässt sich die Produktion entsprechend umstellen und der Fehler in Zukunft ganz
vermeiden. Durch die Methoden der Quality Analytics werden Qualitätsprobleme von Fahrzeugen zwischen 3 und 6 Monaten früher als mit den bisherigen Methoden des Qualitätsmanagements erkannt.

Erfahren Sie in dem Whitepaper, wie durch die permanente Erhebung und Auswertung von Big Data die frühzeitige Erkennung von Qualitätsproblemen von bereits ausgelieferten Fahrzeugen ermöglicht wird. Somit können schon im Vorfeld Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Das spart Gewährleistungs- und Wartungskosten in zweistelliger Millionenhöhe.


Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich möchte die neuesten Infos von Alexander Thamm als Newsletter erhalten.

top