Top 10 AI Experten im Jahr 2022

von | 22. April 2022 | Grundlagen

Im Jahr 2022 feiern wir das 10-jährige Jubiläum von [at] – Alexander Thamm.

2012 waren wir die erste Beratung im deutschsprachigen Raum, die sich Data & AI auf die Fahne geschrieben hat. Heute lässt sich sagen, künstliche Intelligenz (KI) hat das Potential, einen wichtigen Beitrag bei einigen der großen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu leisten. KI spielt eine Rolle bei der Energiewende und bei der Reaktion auf den Klimawandel, beim autonomen Fahren, bei der Erkennung und Behandlung von Krankheiten oder der Pandemiebekämpfung. KI steigert die Effizienz von Produktionsprozessen und erhöht die Anpassungsfähigkeit von Unternehmen auf Marktveränderungen durch Echtzeitinformationen sowie Vorhersagen. Die wirtschaftliche Bedeutung der Technologie steigt rasant an. Mittlerweile nutzen mehr als zwei Drittel der deutschen Unternehmen künstliche Intelligenz und Machine Learning.

Mit unseren #AITOP10 zeigen wir euch, was gerade im Bereich Data & AI angesagt ist. Unsere TOP10-Listen präsentieren Podcast-Highlights, industriespezifische KI-Trends, KI-Experten, Tool-Empfehlung und vieles mehr. Hier bekommt ihr einen breiten Querschnitt über das Data & AI-Universum, das uns seit nunmehr 10 Jahren antreibt.

Künstliche Intelligenz (KI) ist heute eine der am schnellsten wachsenden Branchen der Welt. Sie verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten und leben. Führend in dieser Branche sind verschiedene Experten aus Industrie und Wissenschaft, die das scheinbar Unmögliche möglich machen. Sie treiben die Entwicklung neuer datengesteuerter Innovationen und Produkte voran. Lernt unsere TOP10 Expert:innen im Bereich KI kennen, die ihr dieses Jahr im Blick behalten solltet:

Platz 10 Elon Musk

Eine der bekanntesten Personen, die mit KI in Verbindung gebracht werden, ist Elon Musk. Der CEO, Mitbegründer und Produktarchitekt von Tesla gilt als Pionier einiger sehr produktiver Technologieprojekte wie Neuralink, einem implantierbaren Gehirncomputer, sowie SpaceX, einem revolutionären Raumfahrtunternehmen. Mit selbstfahrenden Autos entwickelte er ein herausragendes Beispiel für den Einsatz von KI in der realen Welt. Mit OpenAI ist er Mitbegründer einer Non-Profit-Organisation, die sich mit der Erforschung von KI und den entstehenden Folgen für die Menschheit beschäftigt. Auch auf den sozialen Medien ist der aktuell reichste Mensch der Welt sehr aktiv und sorgt mit provokativen Statements für Verwirrung am Markt und setzt neue Trends.

Platz 9 Peter Norvig

Norvig ist eine Berühmtheit in der Welt der KI. Als Forschungsdirektor bei Google ist er vielleicht die einflussreichste Person, wenn es um die Richtung geht, die konkrete KI-Technologien einschlagen könnten, wenn sie in die breite Öffentlichkeit eindringen. Norvig ist derzeit Ratsmitglied und AAAI Fellow bei der Association for the Advancement of Artificial Intelligence und war viele Jahre als Professor und Wissenschaftler an verschiedenen Universitäten tätig. Er hat mehr als 50 Arbeiten zu den Themen KI, Informatik, Information Retrieval und Verarbeitung natürlicher Sprache verfasst. Außerdem war er maßgeblich an der Entwicklung von Robotik und Autonomie bei der NASA beteiligt.

Platz 8 Geoffrey Hinton

Gemeinsam mit Yann LeCun und Yoshua Bengio wurde Geoffrey Hinton 2018 mit dem Turing Award ausgezeichnet. Aufgrund ihrer bahnbrechenden Arbeit an künstlichen neuronalen Netzen werden die drei oft als die ‚Godfathers of AI‘ bezeichnet. Hinton teilt seine Zeit zwischen der Universität von Toronto, Google Brain und dem von ihm mitgegründeten Forschungslabor, dem Vector Institute of AI. Er erforscht verschiedene Möglichkeiten, wie neuronale Netze für maschinelles Lernen, Symbolverarbeitung und Gedächtniswahrnehmung eingesetzt werden können. So hat Hinton bereits über 200 von Fachkollegen begutachtete Veröffentlichungen (mit-)verfasst. Er forscht an künstlichen neuronalen Netzen, die auch ohne den Eingriff des Menschen lernen können. Die Forschung bietet erste Einblicke in gehirnähnliche Strukturen, die wirklich autonom und intelligent sind.

Platz 7 Andrew Ng

@AndrewYNg

Andrew ist als Mitgründer von Google Brain und ehemaliger Chief Scientist bei Baidu, dem chinesischen Pendant zu Google, schon lange eine Bekanntheit im KI-Business. Er gilt als Pionier des digitalen Lernens und hat unter anderem die weltweit größte Online-Lernplattform, Coursera, gegründet. Auf Coursera können unzählige Kurse zu den Themen KI, Deep Learning und Machine Learning belegt werden. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen außerdem das Stanford Helicopter Project sowie das Stanford AI Robot Project, die als Open-Source-Robotersoftware zur Verfügung gestellt wurden und heute Basis vieler Innovationen sind.

Platz 6 Cassie Kozyrko

@quaesita

Als Data Scientist und Statistikerin ist sie auf der Mission „die Entscheidungsintelligenz und sichere, zuverlässige KI zu demokratisieren“. Sie führt bei Google den von ihr gegründeten Bereich Decision Intelligence an und sorgt dafür, dass Google KI-gestützte Technologien sicher und effektiv nutzt. Als Decision Scientist ist sie zudem dafür verantwortlich, dass der Outcome des entwickelten KI-Modells seinen Sinn und Zweck erfüllt und mit den Unternehmenszielen übereinstimmt. Dabei hat sie schon über 15.000 Analysten und Entscheidungsträger unterrichtet und ist eine der Vorreiterinnen beim Softwarekonzern Google. Mit ihrem Kurs ‚Making Friends with Machine Learning‘ hat sie bereits tausenden Schüler:innen die Themenfelder Machine Learning und KI nähergebracht.

Platz 5 Fei-Fei Li

@drfeifei

Die Professorin der Stanford University und Chef Scientist bei Google Cloud hat eine atemberaubende Karriere hingelegt. Sie gründete die gemeinnützige Organisation AI4ALL – ein Unternehmen, das sich für diskriminierungsfreie Bildungsmöglichkeiten einsetzt und den Zugang zu KI- und Technologiebildung erweitert. Als eine der bekanntesten Forscherinnen im Bereich der künstlichen Intelligenz wurde sie für ihre über 200 Veröffentlichungen bereits mehrfach ausgezeichnet. Des Weiteren entwickelte sie ImageNet, einen riesigen Datensatz an klassifizierten Bildern, der heute zu den neusten Entwicklungen künstlicher Intelligenz im Bereich Bilderkennung beiträgt.

Platz 4 Rana el Kaliouby

@kaliouby

Sie gilt als Pionierin im Bereich KI und ist CEO eines der derzeit interessantesten KI-Software-Unternehmen: Affectiva beschäftigt sich mit der Erforschung menschlicher Emotionen und versucht mittels KI, Emotionen zu verstehen. Dabei analysiert die KI-Software Gesichtsregungen und Stimmlage und versucht so, Emotionen zu erkennen und zu deuten. Um dies zu erreichen, hat Sie eine Datenbank erstellt, in der über 2 Millionen Gesichter enthalten sind – die zurzeit größte der Welt. Auf der Mission autistischen Menschen zu helfen, einfacher zu kommunizieren, entwickelte sie bereits am MIT emotionslesende Brillen sowie Hörgeräte

Platz 3 Alex Smola

@smolix

Als Direktor für Machine Learning (ML) bei Amazon Web Services (AWS) beschäftigt sich Smola mit ML, Datenanalyse, Computer Vision, Deep Learning und Natural Language Processing (NLP), um Tools für Data Scientists zu entwickeln. Vorher arbeitete er als Forscher mit Tech-Unternehmen wie Yahoo oder Google zusammen. Mit Blick auf AWS – einem der größten und sich am schnellsten weiterentwickelnden Unternehmen im Bereich Consumer AI sowie AI Developer Services – warten wir gespannt auf die neusten Entwicklungen in den unterschiedlichsten Bereichen.

Platz 2 Greg Brockman

@gdb

Greg Brockman, der Mitgründer und CTO des Startups OpenAI sowie einer der ersten Mitarbeiter des Zahlungsanbieters Stripe, ist ein noch eher unbekannterer Kandidat auf unserer Liste. In seiner heutigen Position beim gemeinnützigen Unternehmen OpenAI forscht er aktuell an interessanten Projekten im Bereich Deep Learning, Natural Language Processing (NLP) und General Artificial Intelligence. Dabei gelang OpenAI erst kürzlich ein aufsehenerregender Durchbruch mit dem autoregressivem Sprachmodell GPT-3, das Deep Learning dazu verwendet, Texte zu erzeugen, die menschgeschriebenen Texten erstaunlich ähnlich sind. Außerdem forscht er mit seinem Team an weiteren Entwicklungen im Bereich künstlicher Intelligenz, insbesondere im Zusammenhang mit Computer Vision und NLP.

Platz 1 Demis Hassabis

@demishassabis

Demis Hassabis ist Mitgründer und CEO von DeepMind, einem von den Neurowissenschaften inspiriertem Unternehmen für künstliche Intelligenz. DeepMind gelangen in den letzten Jahren einige bemerkenswerte Durchbrüche mithilfe künstlicher Intelligenz. So konnte beispielsweise AlphaGo Zero als erste KI, professionelle Spieler in „Go“ besiegen. Mit dem KI-System Alphafold, das die Faltung von Proteinen aufgrund ihrer Aminosäuren-Abfolge vorhersagt, löste Hassabis mit seinem Unternehmen erst kürzlich ein Jahrzehnte altes Wissenschaftsproblem. Als einer der führenden KI-Forscher veröffentlichte er unter anderem aufsehenerregende Arbeiten über das episodische Gedächtnissystem und Arbeiten darüber, wie Gedächtnis und Vorstellungskraft zusammenhängen. Wir verfolgen gespannt, an welchen wissenschaftlichen Problemen Hassabis und sein Team aktuell forschen.

Das sind unsere 10 wichtigsten Experten, die ihr im Jahr 2022 auf jeden Fall im Blick behalten solltet – Inspirationen garantiert! Wen nehmt ihr dieses Jahr genauer unter die Lupe?

<a href="https://www.alexanderthamm.com/de/blog/author/lukaslux/" target="_self">Lukas Lux</a>

Lukas Lux

Lukas Lux ist Werkstudent im Bereich Customer & Strategy bei der Alexander Thamm GmbH. Neben seinem Studium des Sales Engineering & Product Management mit dem Schwerpunkt IT-Engineering beschäftigt er sich mit den aktuellsten Trends und Technologien im Bereich Data & AI und stellt diese in Zusammenarbeit mit unseren [at]Experten für euch zusammen.

0 Kommentare