Top 10 AI Startups

von | 25. März 2022 | Grundlagen

Wir feiern 2022 das 10-jährige Jubiläum von [at] – Alexander Thamm.  

2012 waren wir die erste Beratung im deutschsprachigen Raum, die sich Data & AI auf die Fahne geschrieben hat. Heute lässt sich sagen, Künstliche Intelligenz hat das Potential, einen wichtigen Beitrag bei einigen der großen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu leisten: KI spielt eine Rolle bei der Energiewende und Klimawandel, beim autonomen Fahren, bei der Erkennung und Behandlung von Krankheiten oder einer Pandemiebekämpfung. KI steigert die Effizienz von Produktionsprozessen und erhöht die Anpassungsfähigkeit von Unternehmen auf Marktveränderungen durch Echtzeitinformationen sowie Vorhersagen.

Die wirtschaftliche Bedeutung der Technologie steigt rasant an. Mittlerweile nutzen mehr als zwei Drittel der deutschen Unternehmen Künstliche Intelligenz und Machine Learning.

Mit #AITOP10 zeigen wir Dir, was gerade im Bereich Data & AI angesagt ist. Unsere TOP10-Listen präsentieren Podcast-Highlights, industriespezifische KI-Trends, KI-Experten, Tool-Empfehlung und vieles mehr. Hier bekommt ihr einen breiten Querschnitt über das Data & AI-Universum, das uns seit nunmehr 10 Jahren antreibt.

Viel Spaß beim Lesen – und fühlt Euch herzliche eingeladen, die Liste zu ergänzen!

TOP 10 AI Start-Ups

Künstliche Intelligenz (KI) hat mittlerweile nahezu jede Branche erobert. Von den alltäglichsten Aufgaben bis hin zu den komplexesten Entscheidungen erledigt die KI viele Aufgaben besser und schneller als Menschen. Die Nutzung von KI bietet schon heute viele Vorteile, obwohl sich KI erst am Anfang seiner Entwicklung befindet. Jedoch haben sich viele Start-Ups das Thema KI auf die Fahne geschrieben, schon heute sind manche Unternehmen so erfolgreich, dass sie als Unicorn gelten.

*Unternehmenswert Stand Februar 2022

The most valued AI Startups | #AITOP10 (Quelle: Alexander Thamm GmbH / Youtube, LLC., alle Rechte vorbehalten)

Platz 10 Icertis (5 Mrd. USD*)

Verträge sind die Grundlage des Handels, und mittlerweile werden diese sogar digitalisiert. Das Start-up Icertis nutzt digitalisierte Verträge, um wichtige Daten mit Hilfe von Texterkennung (OCR) und Natural Language Processing (NLP) zu extrahieren und zu analysieren. Die Icertis Contract Intelligence Platform ermöglicht es Unternehmen, tiefe Einblicke in Vertragsbeziehungen und -leistungen zu gewinnen, Klauseln in Verträgen zu identifizieren, Attribute zu extrahieren und Vertragsdaten validieren. Dadurch kann der Vertragsprüfungsprozess verkürzt werden, Verträge mit Dritten werden schneller bearbeitet, Risiken können reduziert werden. Dadurch kann  eine konsistente Verhandlung mit der gegenüberstehenden Vertragspartei für die bestmöglichen Bedingungen und Ergebnisse geführt werden.

Platz 9 Horizon Robotics (5 Mrd. USD*)

Die Ausführung von KI-basierten Anwendungen erfordert oft viel Rechenleistung und wird daher oft in großen Rechenzentren ausgeführt.  Umso schwieriger ist es, diese hohen Rechenleistungen auf einen kleineren und energieeffizienteren Maßstab für Roboter oder autonome Fahrzeuge zu übertragen. Das chinesische Start-Up Horizon Robotics entwickelt für diese Zwecke Softwarelösungen und Hardware, die es ermöglichen KI-Anwendungen auch für Anwendungen mit kleinerem Formfaktor effizient zu nutzen. Mit Unterstützung des Hardwareunternehmens Intel und in Zusammenarbeit mit Automobilherstellern wie Audi hat das Start-Up bereits einen Fahrerassistenten entwickelt, der Videos in Echtzeit verarbeitet, um Straßenbegrenzungen, andere Fahrzeuge und Fußgänger zu identifizieren. Darüber hinaus stellt Horizon Prozessoren für KI-Anwendungen her und entwickelt Algorithmen und Tools für autonomes Fahren sowie Fahrüberwachung.

Platz 8 6Sense (5,2 Mrd. USD*)

KI hat sich mittlerweile zu einem der Eckpfeiler zu Entwicklung von Tools für Vertriebsmitarbeiter entwickelt. Das Start-up 6Sense, einer der Pioniere bei der Nutzung von KI zur Verbesserung der Vertriebs- und Marketingerfahrung, erfasst Kundensignale aus bekannten Quellen wie dem Internet, um Konten zu identifizieren und Kunden zu klassifizieren. Mithilfe von KI-basierten Vorhersagen können so Kunden priorisiert werden, Engagement-Zeiten empfohlen werden und personalisierte Kundenerfahrungen aufgrund des Echtzeit-Kaufverhaltens von Kunden erstellt werden. In Kombination mit optimiertem und auf den Kunden abgestimmtem Marketing kann 6Sense Unternehmen helfen ihre Konversionsraten zu verbessern und das Abwandern von Kunden zu verringern.

Platz 7 Pony.ai (5,3 Mrd. USD*)

Ein weiteres interessantes Unternehmen, welches sich das Ziel des autonomen Fahrens auf die Fahne geschrieben hat, ist Pony.ai. Ihre eigens entwickelte Deep-Learning-Plattform kommt mittlerweile schon bei Tests mit Autos auf öffentlichen Straßen in China und Kalifornien zum Einsatz. Einer der größten Herausforderungen bei der Entwicklung solcher KI-basierter Software für selbstfahrende Autos ist dabei der Mangel an großen Datensätzen. Durch die Erprobung der Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen und dem Sammeln von Daten bei verschiedenen Fahr- und Wettersituation kann die KI ein besseres Verständnis für Umgebung und Fahrverhalten gewinnen und damit autonome Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen sicherer machen. Daher erprobt Pony.ai ihre KI bei jeglichen Bedingungen auf den Straßen und schafft es so diese immer näher an die Serienreife zu führen.

Platz 6 DataRobot (6,3 Mrd. USD*)

Ein komplettes ML-Projekt von Grund auf zu entwickeln, kann eine Menge Arbeit und Programmieraufwand bedeuten. Das Unternehmen DataRobot will diesen Entwicklungsprozess mit seiner End-to-End-Plattform für maschinelles Lernen vereinfachen. Einen Algorithmus zu finden, der zu den vorhandenen Daten passt, am effektivsten ist und akkurate Ergebnisse liefert, ist mitunter sehr zeitraubend. Die DataRobot-Plattform identifiziert hier einen geeigneten Algorithmus für den zugrunde liegenden Datensatz und vereinfacht somit die Erstellung und Modellierung eines ML-Models. Durch die Vereinfachung vieler Aspekte der Erstellung einer ML-Pipeline versucht DataRobot, KI-Technologie zugänglicher zu machen und die nötigen Entwicklungszeiten von ML-Anwendungen zu verkürzen.

Platz 5 Automation Anywhere (6,8 Mrd. USD*)

Robotic Process Automation (RPA) und KI sind ein Dreamteam, wenn es um die Optimierung von Geschäftsprozessen und Abläufen geht. In jedem Unternehmen gibt es Aufgaben, die von Menschen erledigt werden, die aber eigentlich stattdessen von Software-Robotern erledigt werden könnten, um Zeit zu sparen und sich auf wirklich wertschöpfende Aufgaben zu konzentrieren. Mit RPA werden diese Aufgaben von einem Software-Roboter übernommen, der einen Menschen imitiert, welcher die Aufgabe erledigt. Mit der Technologie des Start-ups Automation Anywhere hört die Automatisierung an diesem Punkt nicht auf: Durch den Einsatz von KI können die Dienste des Unternehmens digitale Geschäftsprozesse beschleunigen, indem sie lernen, Entscheidungen zu treffen und neue Aufgaben für die Automatisierung zu entdecken. Als größtes Start-up im Bereich RPA nutzt Automation Anywhere Machine Learning und Analytics, um Informationen in Daten umzuwandeln, Business Insights zu gewinnen und die automatisierte Aufgabenausführung zu optimieren.

Platz 4 Gong (7,25 Mrd. USD*)

Ein wichtiger Teil jedes Unternehmens ist der Vertrieb. Das Start-up Gong hat sich auf die Fahne geschrieben mithilfe von KI die typischen Probleme im Sales & Customer Bereich zu lösen. Um Unternehmen dabei zu helfen, ihren Kundenerfolg und ihre Verkaufsleistung zu verbessern, verfolgt Gong jede Kundeninteraktion wie zum Beispiel Verkaufsgespräche und E-Mails und wertet wichtige Faktoren wie Konversationsthemen, Dauer oder Häufigkeit von Kundengesprächen mithilfe von natürlicher Sprachverarbeitung und maschinellem Lernen aus. So kann die KI feststellen, ob bestimmte Gesprächsthemen, Ansätze oder Strategien erfolgreich sind und häufiger zu einem Abschluss führen. Die KI kann genutzt werden, um das Verkaufsteam zu schulen, Risiken aufzudecken, reale Prognosen zu erstellen und intelligentere Strategien anzuwenden und somit die Verkaufsleistung und Kundenbeziehungen zu maßgeblich zu optimieren.

Platz 3 Argo AI (7,25 Mrd. USD*)

Das Start-up Argo AI, welches bereits die Aufmerksamkeit der Autohersteller Ford und Volkswagen auf sich gezogen hat, treibt die Innovation im Bereich der selbstfahrenden Technologie voran. Mit Hilfe von Lidar-, Radar- und Kamerasensoren soll ihr KI-basiertes Selbstfahrsystem den Transport und die Lieferung zum Kinderspiel machen. Mit dem Know-how von zwei Autoherstellern testen sie ihre Fahrzeuge bereits auf öffentlichen Straßen in sechs US-Städten. Das System basiert auf detaillierten 3D-Karten, die mit Hilfe der Sensoren und der KI des Fahrzeugs erstellt werden, sowie auf einer Cloud-Infrastruktur, um Daten zwischen den verschiedenen Fahrzeugen auszutauschen. Inzwischen haben Volkswagen und Ford in das vielversprechende Start-up investiert und stellen dem Start-Up Testfahrzeuge zur Verfügung, um die autonome Fahrtechnologie auf die Straße zu bringen.

Platz 2 Scale AI (7,3 Mrd. USD*)

Vorbereitung ist das halbe Leben – diese Weisheit gilt auch beim Trainieren einer KI. Um ein Machine Learning (ML) Modell für einen bestimmten Zweck zu trainieren, werden gelabelte Daten benötigt. Das Unternehmen Scale AI hat sich auf den Bereich der Datenbeschriftung und -aufbereitung spezialisiert und arbeitet dabei mit mehreren Unternehmen aus verschiedenen Branchen zusammen, vor allem aus der Automobilindustrie, die richtigen Daten zum Training ihrer ML-Modelle zu erzeugen. Gelabelte Daten können ein Quadrat oder ein Rahmen um ein Objekt in einem Bild oder Video, wichtige Abschnitte in einem Text oder sogar strukturierte Audiodaten sein. Erst durch das Labeln von Datensätzen kann ein ML-Modell trainiert und für seinen speziellen Zweck verwendet werden. Da Scale AI im Bereich des Data Labeling schnell zum Experten geworden ist, gehören innovative und große Unternehmen wie OpenAI, Airbnb, SPA und Toyota zu deren bekanntesten Kunden.

Platz 1 ByteDance (140 Mrd. USD*)

Bekannt für die Social-Media-Plattform TikTok, gilt ByteDance als das bisher mit Abstand am höchsten bewertete KI-Start-up. Ihre berühmte App versorgt Nutzer/innen auf der ganzen Welt mit kurzen Videoclips, die anhand deren Vorlieben, Sehgewohnheiten und Standorts durch eine KI empfohlen werden. Eine weitere beliebte App des Software-Startups, vor allem in China, ist Toutiao. Durch KI-basierte Empfehlungen bietet die App ihren Nutzern personalisierte und einzigartige Nachrichten-, Sport- und Unterhaltungsinhalte, zugeschnitten auf den Nutzer. Mit KI als Schlüsselfaktor für Erfolg hat sich das 2012 gegründete Unternehmen schnell zu einem großen Start-Up mit ausgefeilter Technologie in der Welt der KI entwickelt. ByteDance hat sogar begonnen, den B2B-Markt zu erobern, indem es seine Empfehlungsalgorithmen zum Beispiel an das Medienunternehmen BuzzFeed verkauft.

Das sind unsere sorgfältig recherchierten und von uns zusammengestellten Top10 KI Start-Ups, die schon jetzt KI nutzen, um unsere Welt zu verändern.
Was ist dein Lieblings-Start-up, welches mithilfe von KI den Unterschied macht? Verrate uns deinen Geheimtipp unter diesem Artikel.

<a href="https://www.alexanderthamm.com/de/blog/author/lukaslux/" target="_self">Lukas Lux</a>

Lukas Lux

Lukas Lux ist Werkstudent im Bereich Customer & Strategy bei der Alexander Thamm GmbH. Neben seinem Studium des Sales Engineering & Product Management mit dem Schwerpunkt IT-Engineering beschäftigt er sich mit den aktuellsten Trends und Technologien im Bereich Data & AI und stellt diese in Zusammenarbeit mit unseren [at]Experten für euch zusammen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.