AT_Logo

ETL-Prozess

Der ETL-Prozess ist wichtig im gesamten Prozess der Datenintegration und für verschiedene andere Strategien. Er ermöglicht es Benutzern und Unternehmen, Daten aus verschiedenen Quellen zu erfassen und an einem zentralen Ort zu verwalten. ETL ist auch dafür bekannt, dass verschiedene Arten von Daten in ähnlicher Weise zusammen funktionieren. 

Bei einem normalen Prozess werden verschiedene Datenarten kombiniert und verarbeitet und dann an einem festgelegten Ort gespeichert. Die Orte sind weithin als Datenbanken bekannt. Darüber hinaus kann der ETL-Prozess auch das Verschieben von Daten über eine Vielzahl von Quellen hinweg ermöglichen. Die Daten können nach Belieben des Benutzers auch über verschiedene Analysetools und Zielorte migriert werden. 

Funktionsweise des ETL-Prozesses

Es gibt drei Schritte, die in den gesamten Prozess involviert sind. Diese Schritte erleichtern die Konsolidierung der Daten von der Quelle bis zum Zielort. Sie lauten: 

  • Extrahieren 
  • Umwandeln 
  • Speichern 

Extrahieren 

Der erste Schritt bei der Datenverwaltung besteht immer darin, die Daten aus der Quelle zu extrahieren. Der Extraktionsprozess muss vor dem Verschieben der Daten an einen bestimmten Ort durchgeführt werden. Hier werden sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten zusammengefasst. Datenquellen können zum Beispiel sein: 

  • Analysewerkzeuge 
  • CRM-Systeme 
  • Mobiltelefon-Anwendungen 
  • Alt- und Datenbanksysteme 
  • Speicherplattformen 

Umwandeln 

In der zweiten Phase wandelt der ETL-Prozess die Daten um. Hier können Sie Vorschriften und Regeln aufstellen, um den Zugriff auf und die Qualität von Daten sicherzustellen, um Ihr Unter-nehmen bei der Einhaltung der Berichtsstandards zu unterstützen. 

Der Umwandlungsprozess kann in verschiedene Unterprozesse aufgeschlüsselt werden. Dazu gehören: 

  • Deduplizierung: Hier werden alle sich wiederholenden Daten aussortiert und endgültig verworfen. 
  • Bereinigung: Bei der Bereinigung werden alle fehlenden Werte und Unregelmäßigkeiten korrigiert und die Daten bereinigt. 
  • Überprüfung: Hier werden alle im System befindlichen Daten erneut auf Korrektheit überprüft. Wenn falsche Werte vorhanden sind, werden diese korrigiert oder sogar entfernt. 
  • Standardisierung: Die Regel für die Formatierung wird angewendet, damit sich alle Daten in dem System auf einer ähnlichen Ebene befinden. 
  • Sortierung: Organisation der Daten nach Art. 

Speichern

Wie der Name des Prozesses bereits andeutet, besteht der letzte Schritt des ETL-Prozesses darin, die bereits umgewandelten Daten an einem ausgewählten Ort zu speichern. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Daten zu speichern: 

  • Alle Daten auf einmal speichern 
  • Daten schrittweise speichern 

Alle Daten auf einmal speichern 

Hier werden alle umgewandelten Daten in der Datenbank in eindeutige und neue Datensätze transformiert. Diese Art der Datenspeicherung kann jedoch schwierig sein, vor allem wegen der zahlreichen Datensätze, die alle auf einmal gespeichert werden. 

Daten schrittweise speichern 

Bei diesem Prozess werden neue Daten nach und nach mit den bereits vorliegenden Daten verglichen. Es werden nur dann neue Datensätze erstellt, wenn die Daten eindeutig und neu sind. Das schrittweise Speichern von Daten ist etwas einfacher als das Speichern aller Daten auf einmal. 

Das könnte Sie auch interessieren

Data Navigator Newsletter